Fragen zu Terra Preta

Foto: Maarten van den Heuvel

Hier sammeln wir alle Fragen die uns zu Terra Preta und unserem Pyrolyse-Ofen gestellt werden. Viele Fragen die sich um „Schwarze Erde“ drehen sind leicht erklärt. Trotzdem freuen wir uns, wenn wir durch Videos oder einen Text Ihnen bei der Herstellung von Terra Preta oder der richtigen Verwendung des Chanticos helfen können. Wenn sie also Hilfe bei der Herstellung von Pflanzenkohlesubstrat benötigen, kontaktieren sie uns gern.

Was ist der Chantico und was ist das Besondere daran?

Der Chantico-Terrassenofen ist ein Pyrolysekocher aus Edelstahl, der den Brennstoff nicht vollständig verbrennt, sondern vergast. Dabei entsteht eine dekorative Gasflamme, mit der man sehr gut kochen kann.

Am Ende des Prozesses bleibt wertvolle Pflanzenkohle übrig.

Warum sollte ich Pflanzenkohle erzeugen wollen?

Der übrig bleibende Kohlenstoff in Form von Holzkohle ist chemisch stabil und wird nicht wieder in das klimaschädliche CO2 umgewandelt. Die Holzkohle kann zu der sehr fruchtbaren Terra-Preta (Schwarzerde) verarbeitet werden und verbleibt dann dauerhaft im Boden. Damit wird ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz geleistet und die Fruchtbarkeit wird gesteigert.

Mit welchem Material kann ich den Chantico-Terrassenofen feuern?

Erfolgreich getestet sind bereits Holzhackschnitzel, Holzpellets,
kleingehackte Holzstückchen und kleine Holzscheite bis 4 cm Stärke, Tannenzapfen, Kiefern-zapfen und gehacktes Astmaterial. Bei jedem Material gilt: Es muss sehr trocken sein!

Kann ich einfach immer wieder neues Material nachlegen?

Nein. Der Chantico-Terrassenofen wird oben angezündet. Dann frisst sich ein Glutnest langsam nach unten, verzehrt den Sauerstoff und lässt über sich die Pflanzenkohle zurück. Deswegen ist es nicht möglich, die Brenndauer durch Nachlegen zu verlängern. Nach Erlöschen muss die Kohle ausgekippt und der Ofen bei Bedarf neu gefüllt werden. 
Die Kochdauer kann man über die Höhe der Befüllung und die Größe der Flamme steuern. 
Ist das Material heruntergebrannt, kann es vorkommen, dass der Ofen mit kleiner blauer Flamme weiterbrennt. Dann verbrennt die Holzkohle und der Ofen ist auzuleeren, um die Holzkohle sicherzustellen und um eine Überhitzung zu vermeiden. 

Kann ich einfach immer wieder neues Material nachlegen?

Nein. Der Chantico-Terrassenofen wird oben angezündet. Dann frisst sich ein Glutnest langsam nach unten, verzehrt den Sauerstoff und lässt über sich die Pflanzenkohle zurück. Deswegen ist es nicht möglich, die Brenndauer durch Nachlegen zu verlängern. Nach Erlöschen muss die Kohle ausgekippt und der Ofen bei Bedarf neu gefüllt werden. 
Die Kochdauer kann man über die Höhe der Befüllung und die Größe der Flamme steuern. 
Ist das Material heruntergebrannt, kann es vorkommen, dass der Ofen mit kleiner blauer Flamme weiterbrennt. Dann verbrennt die Holzkohle und der Ofen ist auzuleeren, um die Holzkohle sicherzustellen und um eine Überhitzung zu vermeiden.