Alle Artikel in der Kategorie “Allgemeines

Infos zur aktuellen Pandemiesituation

Rainer Sagawe bei der Montage des Lüftungsfächers in der Werkstatt.

Liebe Kunden,
Liebe Interessierte,

aufgrund der aktuellen Pandemie sind alle Workshops bis auf weiteres abgesagt.

Der Verkauf des Chantico-Terrassenofen per Paketversand läuft jedoch wie gewohnt weiter.
Unsere Lagerbestände sind zur Zeit knapp, der Nachschub befindet sich bereits in Produktion.

Der Kundenservice ist nach wie vor sichergestellt. Wir sind weiterhin per Mail und Telefon erreichbar.

Bleiben Sie gesund!
Herzliche Grüße

Rainer Sagawe
Jörgen Sagawe

Chantico bei der Transitionbewegung in Barnim

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Transition Gruppe „Permakultur im Garten“ der Transitionbewegung im Brandenburgischen Barnim stellt selber Terra Preta her. Die dazu nötige Pflanzenkohle wird im Holzvergaser erzeugt. Wie das funktioniert, zeigt unser Kunde Jörg in einem Video auf der Website der Energie- und Kulturwendebewegung.

Abonnieren Sie uns:

Besuch bei Perrine und Charles Hervé-Gruyer

Im August 2016 statteten wir der höchst produktiven Farm „Bec Hellouin“ in der Normandie einen Besuch ab. Der Film „Tomorrow“ zeigt global 10 enkeltaugliche Lösungen auf – darunter diese Permakultur-Farm, die zu 99% ohne Erdöl arbeitet und nur mit Handarbeit und der Hilfe von Pferden und Ponys bis 56.000 Euro je 1000 Quadratmeter erwirtschaftet. Man ist hier 10 mal so produktiv wie konventionelle Landwirtschaft.

http://www.fermedubec.com/en/

Als Demonstration für eine zeitgemäße Herstellung von Holzkohle überbrachten wir (Andrea Preißler, Ute Scheub und Rainer Sagawe) einen Chantico-Terrassenofen als Gastgeschenk – denn Charles und Perrine wollen demnächst ihre Kulturen auch mit Pflanzenkohle verbessern.  

Chantico-Biokohle ist die Beste: 0,0 mg PAK

Im September 2015 wurden Terra Preta Substrate und die im Chantico-Terrassenofen hergestellte Holzkohle aus Pellets auf PAK untersucht (Auftrageber: BUND Region Hannover). PAK ist die Abkürzung für die gesundheitsschädlichen Polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe. Bei den PAK-Werten liegen alle Substrate unter den Werten, die vom europäischen Pflanzenkohle-Zertifikat vorgegeben werden. Unsere mit DIN-Pellets hergestellten Biokohle schnitt mit 0,0 Milligramm bei der Untersuchung auf PAKs am besten ab. Darüber sind wir sehr glücklich.

Fruchtbarkeit steigern – nie mehr düngen!

Foto: Markus Spiske

Gezeigt werden Filme zur Entdeckung der Terra Preta und zum Bodenleben. Im praktischen Teil wird auf einem Pyrolyseofen das Mittagessen gekocht und gleichzeitig Holzkohle hergestellt. Mit der gewonnenen Holzkohle und den Küchenabfällen wird direkt vor Ort eine Terra Preta Schwarzerde angemischt. Jeder, der Balkon oder Garten hat, geht mit dem Wissen nach Hause, wie man Terra Preta unter Verwendung eigenen Materials herstellen kann.

Unter der Leitung von Rainer Sagawe

Datum: Sonntag, 10. April 2016, 11 – 15 Uhr
Kosten: 8 bis 20 Euro je nach Selbsteinschätzung
Ort: Kulturmühle Buchhagen bei Bodenwerder

364% Ertragssteigerung bei Kürbis

Terra Preta Pionier Hans-Peter Schmidt hat in Nepal Rinder-Urin, Holzkohle und Kompost unter die Kürbissaat gegeben und erzielte Ertragssteigerungen von 364 Prozent. Dies trug Hans-Peter Schmidt beim TerraBoga Workshop im Juni 2015 in Berlin vor.

Dies inspirierte Rainer Sagawe dazu, bei sich zu Hause eine Smoothie-Kreislaufwirtschaft aus den täglich anfallenden Stoffen einzurichten, siehe nachfolgende Artikel.

Foto: Hans-Peter Schmidt

Terra Preta 2.0 mit Smoothies

Existiert erst einmal ein Terra-Preta-Boden mit einer Mächtigkeit von mindestens 10 bis 15 cm, so ist ausreichend Lebendigkeit vorhanden, auf die man die Smoothies aufbringen kann.

Und so geht es: Urin, Regenwasser, Küchenabfälle oder anderes möglichst frisches Grün und Holzkohle in einen Smoothie-Mixer füllen und pürieren. Die dickflüssige Masse durch ein Sieb geben – das flüssige aufs Beet kippen, den Brei 1:1 mit von der Oberfläche abgenommener Terra Preta mischen und in Wurzelnähe unter dem Mulch aufbringen. Bei großer Hitze den Mulch abschatten durch Pflanzenmaterial wie Weinlaub, abgeblühte Stockrosen oder ähnliches. 

Ergebnis: Nach wenigen Tagen wimmelt es von Asseln, Mini-Fliegen, Tausendfüsslern und Kompostwürmern – diese fressen sich durch den Smoothie und hinterlassen besten Terra Preta Wurmkompost – direkt an meinen Starkzehrern Zucchini und Kürbis – der Kürbis hat heute, 27.8.2015, einen Durchmesser von 32 Zentimetern – über die Endgröße werde ich berichten. Zucchini und Bohnen wachsen ebenfalls mit sattem Grün in vorher nicht gekannter Größe.